Registrieren
Moderne Astrologie
 .  
15.12.2022

Astro Update Dezember 2022 Teil II

Deine kosmische Vorschau für die Zeit vom 16. bis 31. Dezember 2022! Gerade wird mir bewusst, dass dies das letzte Astro Update das Jahr 2022 ist, und wenn ich auf die letzten zwölf Monate zurückblicke, fehlen mir einfach nur die Worte … Was war das für ein Jahr?!
Phi

Unglaublich, wir sind beim letzten Astro Update das Jahr 2022 angekommen. Heute vor einem Jahr hatte ich noch keine Ahnung davon, dass ich ein Jahr später ein Online Magazine leiten würde, das bereits nach einem halben Jahr über 1.000 wundervolle Abonnent:innen umfassen würde. Es berührt mich sehr, dass wir eine so große Astro Community sind, die gemeinsam in die Sterne blickt, die eigenen Vorhaben im Einklang mit dem Kosmos plant und die Botschaften der planetarischen Rhythmen entschlüsselt. Immer, wenn sich ein Jahr dem Ende zuneigt, werde ich ein bisschen sentimental, und vielleicht ist das Gefühl von tiefer Dankbarkeit, das ich gerade beim Schreiben dieser Zeilen verspüre, bereits ein Vorbote für die besinnliche, friedvolle Zeit, die vor uns liegt.

Ich freue mich jedenfalls unbeschreiblich, mit dir in die kosmischen Vibes der zweiten Dezemberhälfte einzutauchen und dir einen Einblick in die Energien zu geben, die uns rund um die Feiertage und den Jahreswechsel erwarten.

Philosophy
Magazine

Bist du neugierig, wie es hier weitergeht?

Als PhiMa-Mitglied kannst du hier einfach weiterlesen und dir den Artikel sogar ganz bequem vorlesen lassen!
HIER EINLOGGEN

Außerdem möchte ich dich direkt darauf hinweisen, dass ich einen Christmas Guide für dich verfassen werde, einen Artikel, in dem ich dir die kosmischen Einflüsse, denen wir an den Feiertagen ausgesetzt sind, umfassend erkläre. Und weißt du warum? Weil es einfach Gold wert ist, zu wissen, welche Energien uns an den Feiertagen umgeben. Schließlich können wir so das Verhalten unserer Liebsten klarer deuten, Missverständnisse oder Sticheleien gelassener hinnehmen und ganz entspannt über etwaige Turbulenzen hinwegsehen. Denn eines wollen wir doch alle: das Fest der Liebe und die leckeren Weihnachtsplätzchen ungestört und ausgiebig genießen! Sobald mein X-Mas Guide veröffentlicht ist, findest du ihn hier.

Sooo, nun reicht es aber mit den einleitenden Worten, wir haben ja schließlich nicht den ganzen Tag Zeit bei all dem Weihnachtstrubel, der uns umgibt. Lasst uns also die planetarischen Konstellationen der nächsten beiden Wochen unter die Lupe nehmen.

Nur noch eine kleine Vorbemerkung, dann kann es losgehen: Aktuell wandern Merkur und Venus ganz eng zusammen durch das Zeichen Steinbock. Daher bilden sie im Dezember dieselben Konstellationen mit anderen Planeten, nur mit ein paar Tagen Unterschied. Nachfolgend habe ich die Konstellationen von Venus und Merkur daher zusammengefasst, um Dopplungen zu vermeiden und dir die Energien zusammenhängend zu erläutern.

Merkur und Venus im Quadrat zum rückläufigen Chiron
Merkur-Quadrat-Chiron exakt am 15. Dezember 2022
Venus-Quadrat-Chiron exakt am 19. Dezember 2022
Spürbar vom 12. Dezember bis 25. Dezember

Während Venus unsere Beziehungen repräsentiert, steht Merkur für unseren Geist, die Art, wie wir kommunizieren und wie wir Dinge im Außen und Innen erfassen. Chiron hingegen symbolisiert den verwundeten Heiler. Chiron lässt uns erkennen, dass es in uns auch weniger lichtvolle Seiten gibt, denen wir unsere Aufmerksamkeit schenken sollten. Die Heilung dieser Punkte ist die Voraussetzung dafür, dass wir vorankommen und Durchbrüche im Rahmen unserer seelischen Entwicklung machen. Von was für Punkten spreche ich dabei konkret? Ich spreche von unseren wunden Punkten.

Am 15. Dezember, wenn Merkur das Quadrat zu Chiron bildet, werden wir vermutlich mit destruktiven Interpretationsmethoden oder Betrachtungsweisen konfrontiert, die uns bereits seit Längerem ein Bein stellen. Wir alle hören nur das, was wir hören wollen. Wir nehmen die Aussagen unseres Gegenübers selektiv wahr und können oftmals im Nachgang an ein Gespräch nur noch die Schlagwörter nennen, die in uns einen Trigger-Point getroffen haben oder unser Weltbild bestätigt haben. Der Rest zieht meist unbemerkt an uns vorbei und so kommt es dazu, dass wir aneinander vorbeireden. Chiron lässt uns nun dieses „Filtersystem“, das in unserem Geist aktiv ist, überprüfen. Er macht uns darauf aufmerksam, dass wir Dinge anders interpretiert haben, als sie von unserem Gegenüber gemeint waren. Er lädt uns somit ein, unsere Wahrnehmung zu weiten und die Aussagen unserer Mitmenschen wohlwollender zu interpretieren.

Und das können wir dann rund um den 19. Dezember 2022 auch direkt im Rahmen unserer zwischenmenschlichen Beziehungen anwenden: Wohlwollendes & aktives Zuhören. Doch nicht nur die Beziehung zu anderen wird von Venus umfasst, auch die Beziehung zu uns selbst. Wie wäre es also, wenn du in einen liebevollen Dialog mit dir selbst eintrittst und Selbstvorwürfen den Nährboden entziehst. Bremse dich dabei, wenn du dein Verhalten einer zu strengen Beurteilung unterziehst, und frage dich, woher die negative Meinung, die du über dich hast, herrührt. Auch hier kann ein Perspektivwechsel hilfreich sein. Schließlich sind wir nach wie vor in der Sagittarius Season und sollten unseren Blick auf die Fülle werfen, die uns umgibt, und die unzähligen Möglichkeiten, die vor uns liegen, erkennen.

Mars-Sextil-Chiron
Exakt am 19. Dezember 2022
Spürbar vom 15. bis 24. Dezember

Mars, der Herrscherplanet des Widders, bildet eine positive Verbindung zu Chiron, der aktuell durch das Zeichen Widder wandert. Beide sind momentan rückläufig, wodurch wir aufgefordert sind, gründlich zu prüfen, ob wir Gefühle unterdrückt haben, die wir als negativ bewerten, für die wir uns schämen oder die wir vielleicht sogar ablehnen. Denn hierdurch ziehen wir bereits seit einiger Zeit Erlebnisse an, die uns mit diesen unterdrückten Gefühlen in Kontakt bringen. Sowohl Mars als auch das Tierkreiszeichen Widder bringen uns mit Gefühlen wie Zorn, Ärger und Wut in Berührung. Unter Umständen gibt es seit einer Weile einen bestimmten Menschen, der dich wütend macht, weil er sich nicht so verhält, wie du es dir wünschst. Vielleicht enttäuscht er dich immer wieder aufs Neue, fegt, ohne es zu merken, über deine Gefühle hinweg oder fordert Dinge von dir, die du nicht möchtest. Vielleicht ärgern dich aber auch Lebensumstände, die du nicht verstehen kannst und die du als ungerecht empfindest. Egal, was es ist, es erzeugt Frustration und du solltest dich fragen, ob sich dir ein alter Ärger in neuem Gewand zeigt. Chiron übernimmt im Moment eine sehr wichtige Rolle. Er schenkt uns Erkenntnis und unterstützt uns bei der Aufarbeitung alter Wunden. Denn als verwundeter Heiler zeigt er uns, wie wir die blinden Flecke in uns endlich aufspüren und in die Heilung bringen können.

Jupiter im Widder
Ab dem 20. Dezember 2022

Wenn Jupiter am 20. Dezember final in das Zeichen Widder hineinläuft, endet ein zwölfjähriger Zyklus. Nach ganzen zwölf Jahren überquert er nun endgültig (es war ja dieses Jahr ein ziemliches Hin und Her mit Jupiter) die kosmische Spalte. Uns steht nun ein Jahr bevor, in dem wir die frische, kühne und unerschrockene Energie des Widders voll und ganz auskosten können. Und das Allerbeste und vor allem auch das äußerst Passende zum Jahreswechsel ist, dass wir mit einer grandiosen Prise Neustart in Kontakt kommen, die uns für die unzähligen Möglichkeiten empfänglich macht, die vor uns liegen.

Wenn du also urplötzlich Lust verspürst, Neuanfänge zu wagen, Unbekanntes zu erobern und deinen Willen durchzusetzen, weil du genau ausmachen kannst, was du willst, GO FOR IT! Wir erhalten durch die Widder-Energie jede Menge Pioniergeist, Mut und Motivation, um unsere Träume und Vorhaben anzupacken.

Das letzte Mal, dass sich Jupiter, der Planet der Fülle und Expansion, im Widder befand, war vom Juni bis September 2010 und vom Januar bis Juni 2011. Vielleicht hilft es dir, diese Energie besser zu erfühlen, wenn du dich zurückerinnerst, welche mutigen Schritte du während dieser Zeit gewagt hast oder welche Veränderungen du angestoßen hast.

Sonne im Steinbock
Vom 21. Dezember bis 20. Januar 2023

Am 21. Dezember wandert die Sonne in das Zeichen Steinbock, wodurch die Capricorn Season beginnt. Diese Zodiac Season lädt uns dazu ein, Struktur und Klarheit in die Projekte einfließen zu lassen, die bisher noch keinen Abschluss gefunden haben. Wir sollten die Steinbock-Energie dafür nutzen, um uns auf das Wesentliche zu konzentrieren und voller Ernsthaftigkeit unsere Herzensprojekte anzupacken. Schließlich unterstützt sie uns dabei, unsere abstrakten Ideen eine konkrete Form annehmen zu lassen.

Sie kann uns aber auch darauf aufmerksam machen, dass wir uns zu sehr unter Druck setzen und wir von unseren Erwartungen erdrückt werden. In diesem Fall solltest du ganz gezielt auf dein Stresslevel, deine Work-Life-Balance und deine Bedürfnisse achten. Wenn du während der Steinbock Saison die Möglichkeit hast, über dich hinauszuwachsen, deine Grenzen auszuloten und mehr Verantwortung für dich oder andere zu übernehmen, ergreife sie.

Der Steinbock besitzt die Fähigkeit, schwindelfrei und trittsicher jeden noch so hohen Berg zu erklimmen. Er macht mit seinem kühlen Kopf, seiner Besonnenheit und Präzision das Unmögliche möglich. In Krisenmomenten findet er einen Ausweg, in Konflikten eine Lösung, mit der alle Beteiligten glücklich sind, und in einem undurchsichtigen Labyrinth spürt er den Ausweg auf. Nutze diese Zeit also unbedingt, um ambitionierte Ziele anzuvisieren und ihre Realisierung ehrgeizig voranzutreiben.

Neumond im Steinbock
Exakt am 23. Dezember um 11:16 Uhr

Die Capricorn Season beginnt mit einem bedeutsamen Neumond. Denn dieser Neumond ermöglicht es uns, gründlich zu prüfen, ob sich die Ziele, die wir manifestieren möchten, auch wirklich für uns auszahlen. Wir sollten uns daher die Frage stellen, ob unsere Träume und Visionen unserem Herzen entspringen oder nur Ausdruck unseres Egos sind. Die Steinbock-Energie dient im Tierkreis der Reduktion auf das Wesentliche. Frage dich also, was für dich wesentlich ist und für was du all deine Energie einsetzen möchtest.
Der Asteroid Chiron ist sehr aktiv bei diesem Neumond. Er wird einen Tag später wieder direktläufig, nachdem er seit Juli rückläufig war. Chiron, der uns dabei unterstützt, Frieden mit unseren wunden Punkten und Schwachstellen zu schließen, hilft uns dabei, unsere Wunden als kraftvolle Portale der Heilung zu betrachten. Schließlich geht es gerade nicht darum, unsere Wunden zu bekämpfen, sie abzulehnen oder zu verurteilen, sondern darum, anzuerkennen, dass sie ein Teil von uns sind und uns die größte Chance auf Entwicklung schenken.
Über dieses kosmische Ereignis werde ich einen separaten Artikel verfassen; sobald er veröffentlicht ist, findest du ihn hier.

Chiron direkt
Ab dem 23. Dezember 2022

Chiron wird am 23. Dezember nach fünf Monaten wieder direktläufig und wir dürfen uns nun abschließend fragen, ob wir uns in ausreichendem Maß unseren tiefsten Wunden gewidmet haben. Das klingt gerade vielleicht etwas dramatisch, aber im Grunde genommen ging es in der rückläufigen Phase von Chiron darum, unsere Wunden als eine Quelle der Kraft zu erkennen, uns bewusst um uns und unser seelisches Wohlergehen zu kümmern und uns an tiefen Schmerz heranzuwagen, auch wenn viele Schichten darübergelegt wurden.

Chiron wandert aktuell durch das Feuerzeichen Widder, was zur Folge hat, dass gerade schmerzliche Erfahrungen rund um die Themen persönliche Durchsetzung, ungehinderte Entfaltung und natürliche Entschlusskraft beleuchtet werden sollten. Haben sich dir in seiner rückläufigen Phase in diesem Kontext Themen offenbart? Was durftest du diesbezüglich seit Juli 2022 lernen?

Chiron lehrt uns, dass es kein Allheilmittel für unsere Wunden gibt, sondern wir unseren ganz eigenen Weg der Heilung finden dürfen.

Genau diese Erkenntnis darfst du dir ins Bewusstsein rufen: Heilung braucht Zeit! Nur weil du schon vieles versucht hast und du immer noch bestimmte Themen oder Verletzungen in dir wahrnimmst, heißt das nicht, dass es nichts gebracht hat, sich ihnen zu widmen, sondern es zeigt dir vielmehr, dass du die Heilung dieser Aspekte als längerfristigen Prozess begreifen darfst. Nun, wo Chiron wieder direktläufig wird, ist es gut möglich, dass wir die Tragweite dessen erkennen, was wir in den letzten Monaten lernen durften und in die Heilung gebracht haben. Vielleicht wird dir urplötzlich bewusst, dass du mit einer aktuellen Situation ganz anders umgehst als noch vor einigen Monaten, und du realisierst, wie sehr du gewachsen bist. Dein Einsatz und deine Ehrlichkeit dir selbst gegenüber haben dich weit gebracht. Sei stolz auf dich, deine Erfahrungswerte und deinen inneren Prozess! Du bist auf dem richtigen Weg!

Venus-Konjunktion-Merkur
und Merkur rückläufig
Exakt am 29. Dezember 2022
Merkur ist bis zum 18. Januar 2023 rückläufig

Am 29. Dezember bildet Merkur eine Konjunktion mit der Venus und wechselt zudem auch noch die Richtung. Er tritt in seine dritte rückläufige Phase in diesem Jahr ein und befindet sich diesmal im Zeichen Steinbock. Merkur ist der Planet der Kommunikation, der Sprache, des Ausdrucks und auch der Wahrnehmung. Wenn er rückläufig ist, sind diese Bereiche problemanfällig, was bedeutet, dass wir darauf vorbereitet sein sollten, dass es innerhalb dieser Bereiche zu Schwierigkeiten kommen kann. Deshalb verwundert es nicht, dass sich Missverständnisse beim Austausch von Informationen einstellen, wir unbemerkt aneinander vorbeireden oder Infos durcheinanderwirbeln. Vielleicht wirken unsere Mitmenschen auf uns diffus, verwirrt oder unklar, und auch wir selbst verhalten uns nicht ganz so greifbar wie sonst. Es kann sein, dass wir uns lost fühlen, weil vieles nicht mehr ganz so klar erscheint.

Darüber hinaus ist es gut möglich, dass wir getroffene Entscheidungen hinterfragen, uns unsicher fühlen oder an unserem Status quo zweifeln. Auf den ersten Blick drängt sich ein Gedanke auf, und zwar: „Och nö … Darauf habe ich ja gar keinen Bock!“ – damit bist du auch in guter Gesellschaft! Die Rückläufigkeit von Merkur ist meist in aller Munde und äußerst unbeliebt. Meist singen alle ein Klagelied darüber, dass Merkur schon wieder rückläufig ist und nun alle elektronischen Geräte ihren Geist aufgeben, es zu nervigen Verzögerungen kommt und einfach nichts rundläuft. Was soll ich sagen?! Ein Fünkchen Wahrheit lodert in diesen Aussagen, aber daneben bietet der rückläufige Merkur uns auch einige Chancen und hat auch Sonnenseiten. Und zwar, dass wir ganz gründlich überprüfen können, ob das, was wir in den letzten Monaten erlebt und entschieden haben, auch wirklich richtig war und ob wir fine mit unseren Entscheidungen sind. Es geht also darum, dir die Zeit einzuräumen, das Erlebte noch einmal Revue passieren zu lassen und es liebevoll zu integrieren. Da Merkur sich in einer Konjunktion mit der Venus befindet, wenn seine Rückläufigkeit einsetzt, sollten wir unseren Fokus auf unsere zwischenmenschlichen Beziehungen lenken. Es ist gut denkbar, dass in den drei Wochen seiner Rückläufigkeit innerhalb unserer Freundschaften, Beziehungen und weiterer enger Zweierbeziehungen Dinge an die Oberfläche kommen, die wir zu verbergen versucht haben und die uns so manches überdenken und hinterfragen lassen.

Wenn Merkur im Zeichen Steinbock rückläufig ist, konfrontiert er uns mit unseren eigenen Perfektionsansprüchen und zeigt uns auf, dass wir uns durch diese zu sehr unter Druck setzen. Was genau meine ich damit? Es ist gut möglich, dass er torpedierend einwirkt, wenn du dich mit bestimmten Dingen sehr stark unter Druck setzt und dann erst recht etwas schiefgeht, um dir aufzuzeigen, dass es dir nicht guttut, dir selbst einen so großen Stress zu machen. Vielleicht wird dir in diesen Fällen dann auch bewusst, dass du dir künftig den Druck nehmen möchtest, oder du entwickelst mehr Verständnis dafür, wenn anderen Missgeschicke passieren. Die Steinbock-Energie ist die strengste Energie des Tierkreises und ihr größtes Learning ist es, liebevoller und gnädiger mit sich und anderen zu sein. Wenn Merkur in seiner rückläufigen Phase durch das Zeichen Steinbock wandert, dürfen wir überprüfen, bei welchen Dingen wir uns am meisten unter Druck setzen, wann wir zu streng mit uns oder anderen sind und wie oft wir über unsere Grenzen hinausgehen, um zu performen und abzuliefern.

Da Mars aktuell ebenfalls rückläufig ist, spüren wir den rückläufigen Merkur besonders stark und du solltest am besten alles doppelt prüfen, um Fehler frühzeitig zu erkennen. Frage am besten noch mal nach, ob dein Gegenüber dich richtig verstanden hat, und plane bei allem ein bisschen mehr Zeit ein, um Zeitdruck zu vermeiden.

Möchtest du ab dem 21. Dezember gerne mit mir gemeinsam durch die magischen Rauhnächte reisen? Dann lade ich dich von Herzen ein, bei meinem Rauhnächte-Kurs dabei zu sein. Dieser startet mit einem grandiosen Auftakt am 21. Dezember in Form eines Live Events, bei dem wir die Wintersonnenwende zusammen feiern, ganz tief in den Zauber der Rauhnächte eintauchen und die Energie des Neumonds im Steinbock nutzen, um unsere wesentlichsten und bedeutsamsten Wünsche zu manifestieren.

Nun wünsche ich dir aber erst einmal eine wunderschöne zweite Dezemberhälfte und hoffe sehr, dass wir uns am 30. Dezember bei meiner Jahresvorschau für das Jahr 2023 sehen. Es wäre mir eine große Freude, wenn du live dabei bist und wir einen wunderschönen Abend zusammen verbringen.

Wie immer freue ich mich, wenn du mir in einem Kommentar verrätst, wie dir mein Astro Update gefallen hat und ob du es schaffst, am 30. Dezember bei meinem Live Event dabei zu sein.

Zu beschäftigt, um zu lesen?
Dann lasse dir diesen Artikel einfach vorlesen!
0:00
0:00
https://phima2.b-cdn.net/audio/2022/12/AU%20Dez.%2022%20Teil%202.mp3
« zurück ZU ALLEN ARTIKELN