Moderne Astrologie

Moon Guide zum Steinbock-Neumond

Erfahre, wie sich der Neumond im Steinbock ganz individuell auf dich auswirkt und welche Wünsche und Ziele du mit seiner Unterstützung manifestieren kannst.

Kurz vor dem Jahreswechsel und unmittelbar vor den Weihnachtsfeiertagen findet der Neumond im Steinbock am 23. Dezember um 11:16 Uhr statt. Da sich der Mond in diesem Moment ungewöhnlich nah an der Erde befindet, handelt es sich beim letzten Neumond im Jahr 2022 um einen Supermond. Wenn du diesen Neumond also deutlicher wahrnimmst als andere, liegt dies an der geringeren Distanz zwischen Erde und Mond. Das macht auch Sinn, denn je näher der Mond der Erde ist, desto stärker ist die Wirkung, die er auf uns entfaltet.

Eine weitere Besonderheit ist, dass dieser Neumond – ebenso wie der letzte im Zeichen Schütze – auf dem ersten Grad stattfindet. Dem ersten Grad eines Tierkreiszeichens wohnt eine besondere Energie inne, nämlich die Magie des Neubeginns. Wenn sich Sonne und Mond genau auf dem ersten Grad eines Tierkreiszeichens zu einem Neumond verbinden, doppeln sich die Energien von Aufbruch und Neustart. Schließlich markiert der Neumond im Rahmen des Mondzyklus den Moment, der den neuen Zyklus einläutet. Wie der Mond stehen auch wir am 23. Dezember ganz am Anfang einer spannenden Reise und können diesen Superneumond dafür nutzen, klare und vor allem auch bedeutende Intentionen für das nächste Jahr zu setzen.

Phima Abo
Bist du neugierig, wie es hier weitergeht?

Als PhiMa-Abonnent:in kannst du hier einfach weiterlesen und dir den Artikel sogar ganz bequem vorlesen lassen!
JETZT ABONNIEREN
Du hast bereits einen Account?
LOGIN