Registrieren
Moderne Astrologie
 .  
08.7.2022

Vollmond im Steinbock

Dieser Vollmond schenkt uns Klarheit, wodurch es uns möglich ist, einen unverblümten Realitätscheck zu machen, der uns aufzeigt, was sich in unserem Leben verändern muss.
Phi

Am 13. Juli um 20:38 Uhr findet der Vollmond im Steinbock auf 21°21‘ Grad statt. Der Vollmond symbolisiert den Höhepunkt des Mondzyklus‘ und so wie der Mond vom Sonnenlicht umspielt wird, so wird auch unser Inneres beleuchtet und wir gewinnen Erkenntnisse oder erkennen Zusammenhänge, die wir zuvor nicht sehen oder ausmachen konnten.

In Verbindung mit dem sorgfältigen, vernünftigen und weisen Zeichen Steinbock bedeutet dies, dass wir bedeutsame Klarheit gewinnen können, über Umstände in unserem Leben, mit denen wir nicht mehr zufrieden und glücklich sind. Wir erhalten die Stärke, der Wahrheit tief in die Augen zu blicken.

Du kannst es dir so vorstellen, als würde urplötzlich dein Handy klingeln, eine unbekannte Nummer erscheint auf dem Display und in dem Moment, in dem du den Anruf annimmst, wird dir intuitiv klar, dass es sich um einen kosmischen Weckruf handelt und du die Botschaft dahinter bereits kennst.

Philosophy
Magazine

Bist du neugierig, wie es hier weitergeht?

Als PhiMa-Mitglied kannst du hier einfach weiterlesen und dir den Artikel sogar ganz bequem vorlesen lassen!
HIER EINLOGGEN

Dich durchdringt die Gewissheit, dass du bereits weißt, woran dich das Universum erinnern möchte und du weißt auch, dass nun die Zeit des Ausweichens, Wegschauens oder Aufschiebens vorbei ist. Du bist bereit, dich dem Leben, der Welt und dir selbst zu stellen!

Zudem lässt uns der Vollmond im Steinbock wissen, wenn wir uns zu sehr in Erwartungen, Vorstellungen oder Vorwürfen verzettelt haben. Die Steinbockenergie kann sich, wenn sie auf Abwege gerät, ganz schön in den Vorstellungen ihrer Mitmenschen, den Erwartungen der Gesellschaft und den Regeln, die es zu befolgen gilt, verlieren. In diesem Fall funktioniert sie nur noch, weiß genau, wie die Dinge zu sein haben und urteilt über andere, die sich an ebendiese Regeln nicht halten (wollen).

Das Resultat ist, dass das Leben an Farbe, Freude und Leichtigkeit verliert. Doch die Steinbockenergie kann und ist noch so vieles mehr. Denn kein Zeichen besitzt so viel Ehrgeiz, Elan und Weisheit. Das Zeichen Steinbock wird durch die „Seeziege“ symbolisiert. Musstest du bei diesem Wort gerade schmunzeln? Ich beginne jedes Mal, wenn ich „Seeziege“ sage oder schreibe zu grinsen. Irgendwie ist es ein albernes Wort, und doch besitzt es eine große Bedeutung. Denn die Seeziege ist im Stande, jeden noch so hohen Berg zu erklimmen, dabei trittsicher steile Felswände zu erklimmen und zugleich in die Tiefen des Ozeans hinab zu tauchen. Das bedeutet, dieses Fabelwesen besitzt vielseitige Fähigkeiten, ein unvorstellbares Geschick und eine unvergleichliche Präzision. Vielleicht wird dir nun klar, weshalb der Steinbock ein Alleskönner, oftmals auch ein kleiner Besserwisser und vor allem ein beeindruckender Lehrmeister ist, der andere an seinem Wissen und Erfahrungsschatz partizipieren lässt, damit sie es leichter haben (als er selbst), sich diese Dinge anzueignen.

Der Vollmond in diesem aufrichtigen, pragmatischen und ernsthaften Zeichen lädt uns folglich dazu ein, einen Realitätscheck zu machen. Und zwar der Gestalt, dass wir eine detaillierte Liste anfertigen, auf der wir Menschen, Verhaltensweisen, Aufgaben und Tätigkeiten niederschreiben, die uns guttun, uns fördern und unsere wundervollste Seite zum Vorschein kommen lassen. Eine Liste, auf der wir gleichzeitig aber auch die Personen, Umstände oder Aspekte auflisten, die uns Kraft sowie Energie rauben, uns sabotieren, ausbremsen oder aufhalten. Nimm dir Zeit, dir Gedanken darüber zu machen, was dich erfüllt und was dich dem gegenüber unglücklich oder unzufrieden macht.

Und was dann?

Wenn es aktuell etwas in deinem Leben gibt, mit dem du nicht (mehr) glücklich bist, dann fordert der Steinbock-Vollmond von dir, dass du dir diesen Umstand eingestehst und die volle Verantwortung dafür übernimmst. Es geht gerade darum, die Schuld nicht bei anderen zu suchen oder Ausflüchte vorzuschieben. Vielmehr liegt die Aufgabe darin, den eigenen Anteil zu erkennen, den man dazu beigetragen hat, dass die Dinge sind wie sie sind, sich selbstsabotierender Konzepte bewusstzuwerden und großzügig Eigenverantwortung zu übernehmen.

Egal, was in der Vergangenheit war, wie sich manche Dinge entwickelt haben oder wer einen Teil dazu beigetragen hat, es geht beim Vollmond im Steinbock gerade darum, die Verantwortung für unsere Vergangenheit zu übernehmen, aus ihr zu lernen und eine Korrektur in unserem Denken und Handeln herbeizuführen, um unsere Zukunft nicht von unserer Vergangenheit beeinflussen zu lassen und dabei zuzusehen, wie sich unsere Vergangenheit immer und immer wieder wiederholt.

Mache also einen großen Schritt aus dem altbekannten und vertrauten Rahmen heraus und traue dich, deine Vergangenheit hinter dir zu lassen.

Das Besondere bei diesem Vollmond ist, dass er in unmittelbarer Nähe von Pluto, der sich aktuell im Steinbock befindet und Merkur, der das Zeichen Krebs durchwandert, stattfindet. Es handelt sich beim bevorstehenden Vollmond um den letzten Vollmond im Steinbock, bei dem Pluto sich noch im Steinbock aufhält, da er im März 2023 in das Zeichen Wassermann wandert. Nach insgesamt 15 Jahren verlässt Pluto das Zeichen Steinbock und wir dürfen uns fragen, welches Thema uns in dieser Zeit begleitet hat und welche bedeutenden Erkenntnisse wir mit dem letzten Steinbock-Vollmond in direkter Nähe zu Pluto gewinnen dürfen.

Da das Feedback zu meinem Artikel „Die Rolle von Lilith beim Krebs-Neumond“ durchweg positiv war und ihr euch auch in Zukunft mehr Artikel wünscht, bei denen ich die Wirkung des Neu- und Vollmonds auf das individuelle Geburtschart thematisiere, habe ich auch bei diesem Vollmond einen separaten Artikel („Die Rolle von Pluto beim Steinbock-Vollmond“ ) für dich verfasst, in dem ich dir aufzeige, wie sich der Steinbock-Vollmond und Pluto auf die Zeichen Widder, Krebs, Waage und Steinbock auswirken. Wichtig dabei ist, dass es nicht allein um dein Sonnenzeichen geht. Prüfe also am besten, ob du persönliche Planeten in einem oder mehreren dieser Zeichen hast. Wenn du vollkommen neu auf dem Gebiet der Astrologie bist, empfehle ich dir für den Einstieg meinen Astrologie Grundlagen Kurs, den du hier ganz leicht als Replay erwerben kannst.

To-Dos beim Vollmond im Steinbock:
  • Erkenne dein Potential.
  • Glaube an dich und deine Fähigkeiten.
  • Stelle dich dem Leben.
  • Kümmere dich um deine Bedürfnisse.
  • Mache deine Ziele ausfindig.
Frage dich zum Vollmond im Steinbock:
  • Übernehme ich die Verantwortung für mich und mein Leben?
  • Habe ich Angst davor, erwachsen zu werden?
  • Wann falle ich in eine kindliche Rolle oder Muster meiner Kindheit zurück?
  • Wie gut gelingt es mir, für mich selbst zu sorgen?
  • Welche Gefühle kommen in mir auf, wenn ich an Verantwortung denke?
  • Fühlt sich Verantwortlichsein gut oder schlecht für mich an? Und was assoziiere ich damit?
  • Welche Erwartungen stelle ich an mich selbst?
  • Erlaube ich mir, manchmal unvernünftig zu handeln oder unvernünftige Entscheidungen zu fällen?
  • Bin ich mutig genug, mich dem Leben zu stellen und für meine Ziele loszugehen?
  • Mache ich mich für meine Wünsche und Bedürfnisse stark?
Vollmondritual zum Steinbock-Vollmond

Mache es dir bequem, schließe die Augen und konzentriere dich auf deinen Atem. Atme ganz tief ein und aus. Komme mit jedem deiner Atemzüge immer bewusster im Hier und Jetzt an und beobachte, wie dein Atem ganz natürlich durch die Zellen deines Körpers strömt.

Spüre nun einmal ganz tief in dich hinein und nimm voller Achtsamkeit wahr, wie du dich in diesem Moment fühlst. Empfindest du ein Gefühl von Druck, Anspannung oder Unruhe? Worin wurzeln diese Empfindungen? Leidest du unter den Erwartungen, die das Außen oder vielleicht sogar du selbst an dich stellst? Oder fühlen sich manche Verbindungen zu bestimmten Personen in deinem Umfeld nicht mehr leicht an? Nimm alle Gefühle, die sich dir zeigen nun ganz neutral an. Ganz ohne Erwartung, Absicht oder Ziel.

Erkenne, dass du das Bewusstsein bist, das diese Erwartungen wahrnimmt, doch du bist gerade nicht die Erwartung selbst. Erwartungen bestehen lediglich aus der Vorstellung, dass ein bestimmtes Ereignis in Zukunft auf eine bestimmte Weise eintreten wird.

Spüre nun einmal ganz gezielt in dich hinein und erforsche, was du fühlst, wenn du selbst oder deine Familie, dein(e) Partner:in, deine Freunde oder Kolleg:innen Erwartungen an dich stellen. Erscheint vielleicht auch eine konkrete Situation vor deinem inneren Auge, die dich schon seit einer Weile beschäftigt und in die du gerne Heilung senden möchtest?

Erlaube dir nun, alle Gedanken und Gefühle aus dieser Situation wahrzunehmen, während du deinen heilsamen Atem durch deinen Körper fließen lässt. Welche Gefühle zeigen sich dir konkret? Frust, Angst, Wut, Enttäuschung, Ablehnung oder Verunsicherung?

Stelle dir nun vor, wie du am Strand sitzt. Deine Füße berühren den warmen Sand. Du blickst auf das Meer hinaus. Bei jedem Einatmen nimmst du eine kleine Welle wahr, die sich bei jedem Ausatmen wieder zurück ins weite Meer zieht.

Du hältst deine Hände auf und lässt nun alle Erwartungen und den Druck, der auf dir lastet, frei. Stelle dir vor, wie du all diese Erwartungen nun in deinen Händen hältst. Spürst du, wie diese Erwartungen, dadurch, dass sie kein Teil mehr von dir sind, ihre Macht über dich verloren haben? Sie haben jetzt keinerlei Einfluss mehr auf deine innere Zufriedenheit und deinen Selbstwert.

Wirf all das, was du in deinen Händen hältst und so lange mit dir herum getragen hast ins Meer. Du siehst, wie die Wellen all das, was dich hart zu dir selbst sein ließ, davonspülen. Es wird immer kleiner, bis du es aus der Ferne mit deinen Augen nicht mehr erkennen kannst.

Du beobachtest das Meer noch eine Weile und spürst, wie der frische Wind mit Leichtigkeit deine Haare umspielt. Tiefe Liebe durchströmt deine Zellen. Du weißt, dass du all das wert bist, dass du die Stärke in dir besitzt, Dinge, die dir nicht mehr dienen, ganz natürlich ziehen zu lassen. Du brauchst niemandem gerecht zu werden, um dich geliebt zu fühlen. Alles, was du brauchst, ist in dir.

Wenn du von dieser Reise zurückkehrst, gelingt es dir, alle Situationen oder Verbindungen voller Mitgefühl und Verständnis anzunehmen. Genauso, wie du dich selbst annimmst, vollkommen frei von Erwartung oder Vorwurf. Du lebst deine Wahrheit und folgst deinem Herzen, wo auch immer es dich hinführt. Du erkennst vergangene, schmerzhafte Erfahrungen oder Begegnungen als wertvolle Lektion für dein seelisches Wachstum.

Atme tief ein: „Ich bin Liebe.“ und atme aus: „Ich bin Vertrauen.“. Öffne langsam und behutsam deine Augen und lasse dieses tiefe Gefühl der allumfassenden Liebe, das du in dir spürst, nachwirken und greife anschließend zu Stift und Papier, um die Eindrücke, die du im Rahmen der Meditation gewonnen hast, festzuhalten.

Ich hoffe sehr, dass dir mein Vollmondritual gefallen hat und kann es kaum erwarten, in den Kommentaren zu lesen, wie du den Vollmond im Steinbock wahrnimmst, welche Themen sich dir aktuell zeigen und welcher Aspekt meines Artikels für dich ganz besonders hilfreich war. Es ist immer super spannend für mich, zu lesen, wie sich die Vollmondenergie auf dich auswirkt.

Happy Full Moon!

Zu beschäftigt, um zu lesen?
Dann lasse dir diesen Artikel einfach vorlesen!
0:00
0:00
https://phima2.b-cdn.net/audio/2022/07/Audio_Vollmond%20im%20Steinbock%201.mp3
« zurück ZU ALLEN ARTIKELN