Spiritueller Lifestyle

Entdecke die vitalisierende Kraft des Fastens

Wenn vor der Türe bunte Blätter liegen und der Sommer so gut wie vorbei ist, läutet die Natur eine Zeit des Wandels und der Entschleunigung ein. Die perfekte Zeit, um zu fasten.

Auch, wenn das viele nicht gerne hören: Es herbstelt! Der Sommer ist so gut wie vorbei, vor der Türe liegen bunte Blätter und die letzten warmen Tage. Die Natur wirft ihr grünes Kleid ab und läutet eine Zeit des Wandels und der Entschleunigung ein. Zeit, um nach genussvollen Sommermonaten auch deinem Organismus eine kleine Auszeit zu gönnen. Zeit, um zu fasten.

Was genau ist Fasten?

Im nicht-religiösen Kontext verstehen wir darunter den völligen oder teilweisen Verzicht auf Speisen, Genussmittel aller Art, aber auch Gewohnheiten oder Konsumgüter. Fasten heißt nicht immer, nichts zu essen. Wer möchte, kann auch Social Media, Shopping, Plastik, oder Auto fasten – um ein paar Beispiele zu nennen. Eines aber haben alle Fastenarten gemein: sie lassen uns unsere Gewohnheiten überdenken, lenken unsere Aufmerksamkeit auf Ungewohntes, eröffnen uns neue Perspektiven und bieten einen wunderbaren Impuls für Neuanfänge. Lasst uns in diesem Artikel auf den Verzicht von fester Nahrung eingehen.

Phima Abo
Bist du neugierig, wie es hier weitergeht?

Als PhiMa-Abonnent:in kannst du hier einfach weiterlesen und dir den Artikel sogar ganz bequem vorlesen lassen!
JETZT ABONNIEREN
Du hast bereits einen Account?
LOGIN