Registrieren
Ganzheitliche Psychologie
 .  
27.6.2023

From Longing to Belonging

Navigiere dein Schiff durch die launischen Gewässer der Krebs-Energie! Auf großer See helfen wir dir, deine Segel zu setzen und die emotionale Landkarte besser zu verstehen. Das alles, um den großen Schatz und das Gefühl von Heimat zu finden, die wir doch alle irgendwie suchen. Oder?
Hier kommen unsere ultimativen Tipps für die Cancer Season.

Die Krebs-Energie ist komplex und sucht nach einem Gefühl von Heimat und Zugehörigkeit, während sie sich durch verschiedenste emotionale Höhen, Tiefen und durch Landschaften mit den verschiedensten Mustern der Fürsorge bewegt, die allerdings schnell in einen Sturm des „Beleidigt-seins“ umschlagen können.

Deswegen zeigen wir dir in diesem Artikel, wie du durch diese „It’s my party and I cry if I want to“-Energie navigierst.

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen. “ Aristoteles

Auf großer See helfen wir dir, deine Segel zu setzen und die emotionale Landkarte besser zu verstehen. Und zwar, um sicherzustellen, dass du ein Profi im emotionalen Wellenreiten wirst. Also, packe deinen Kompass ein, ziehe deinen emotionalen Schnorchel an und lasse uns auf eine Reise gehen, die von den Winden der Veränderung angetrieben wird.

Philosophy
Magazine

Bist du neugierig, wie es hier weitergeht?

Als PhiMa-Mitglied kannst du hier einfach weiterlesen und dir den Artikel sogar ganz bequem vorlesen lassen!
HIER EINLOGGEN

Und das alles, um den großen Schatz und das Gefühl von Heimat zu finden, die wir doch alle irgendwie suchen. Oder?

Also, Leinen los! Wir setzen die Segel in Richtung „Wind of Change“! Mache dich bereit, in zunächst sanft erscheinende warme Wellen einzutauchen und dich auf eine Reise durch das sich ständig verändernde Meer der Gefühle zu begeben…

Das Tierkreiszeichen Krebs wird nämlich traditionell mit emotionaler Sensibilität, Fürsorgequalitäten und einem starken Wunsch nach Sicherheit und Harmonie in Beziehungen in Verbindung gebracht. Krebse sind oft einfühlsam und haben ein gutes Gespür für die Gefühle ihrer Mitmenschen. Sie tun fast alles, damit sich andere wohlfühlen, glücklich oder zufrieden sind, manchmal auf Kosten ihrer eigenen Bedürfnisse und Wünsche.

Doch bevor wir uns auf die Reise begeben, auf der die Sehnsucht nach der Heimat auf Nervenkitzel und Fernweh trifft, versammle deine Crew (oder deine Lieblingskuscheltiere), es geht los …

1. Bleib auf Kurs

Jede Reise beginnt mit einem klaren Kurs. Nimm dir einen Moment Zeit, um über deine Absichten und Wünsche für die Cancer Season nachzudenken.

Welche emotionalen Landschaften möchtest du erkunden?
Gibt es bestimmte Herausforderungen oder Muster, die du gerne bewältigen würdest?

Setze deinen Kurs bewusst mit der Brille der Klarheit und erlaube dem Kompass deines Herzens, dich in Richtung Wachstum, Selbstentdeckung und einem tieferen Verständnis dieses emotionalen Meeres zu führen.

2. Die Wellen und das Insel Archipel des People Pleasings

Und da wären wir schon direkt beim weltweit bekannten Insel Archipel des „People Pleasings“ angekommen. Die Energie des Krebses neigt oft dazu, fürsorglich und nochmal fürsorglich und dann wieder fürsorglich gegenüber anderen zu sein. Bei all der Fürsorglichkeit ist eine häufige Falle, dass man es anderen so sehr recht machen will, dass man seine eigenen Bedürfnisse schnell vernachlässigt.

Stelle dir Folgendes vor: Du bist voller Fürsorge oder Mitgefühl und machst dich auf den Weg, um die Menschen um dich herum zu unterstützen oder dich aufopfernd um sie zu kümmern. Aber was passiert, wenn deine aufrichtigen Bemühungen unbemerkt bleiben oder nicht so gewürdigt werden, wie du es dir wünschst? Nun, selbst der/die fröhlichste Seemann/Seefrau kann einen Stich der Enttäuschung spüren, der ihn/sie dazu bringen könnte, einen oder zwei große Wasserballons gefüllt mit Krokodilstränen zu werfen!

In der Cancer Season entfaltet sich eine faszinierende Dualität – ein Tanz zwischen Fürsorge und People Pleasing auf der einen Seite und dem Aufkommen von Frustration oder Ärger auf der anderen. Dieser Twist lässt sich auf mehrere Dinge zurückführen:

Erstens besitzen wir Menschen während der Krebs-Saison eine hohe Sensibilität für alle Facetten der Emotionen, sowohl für unsere eigenen als auch für die anderer. Dieses tiefe emotionale Bewusstsein fördert unsere natürliche Neigung, uns um unsere Mitmenschen zu kümmern und für sie zu sorgen. Wenn unsere aufrichtigen Bemühungen jedoch unbemerkt bleiben oder nicht gewürdigt werden, kann sich ein tiefes Gefühl der Enttäuschung einstellen, das sich zu Frustration oder sogar explosiver Wut entwickelt.

Zweitens hegt die Krebs-Energie oft hohe Erwartungen, nicht nur an sich selbst, sondern auch an die Menschen in ihrem Leben. Sie investiert viel Energie ins Kümmern und die Unterstützung anderer, und es ist nur natürlich, dass sie im Gegenzug ein ähnliches Maß an Fürsorge und Aufmerksamkeit erwartet. Wenn diese Erwartungen nicht erfüllt werden, kann das eine Turbo-Explosion von Emotionen auslösen – Gefühle der Verletzung oder des Grolls, die unter der Oberfläche wie ein U-Boot fahren und gelegentlich die Bombe der Frustration oder Wut explodieren lassen.

Drittens versteckt sich hinter dem People Pleasing die Angst vor Ablehnung oder vor dem Verlassenwerden. Der tiefe Wunsch, es anderen recht zu machen und Bestätigung oder Akzeptanz zu finden, zwingt uns Menschen dazu, alles zu tun, um das Wohlergehen und das Glück unserer Mitmenschen zu sichern. Wenn unsere Bemühungen dann nicht gewürdigt werden, verstärkt sich die Angst, abgelehnt oder nicht gesehen zu werden, was auch wieder zu einer komplexen Mischung aus Wut und Frustration führen kann.

Daneben können sich im Rahmen der Cancer Season auch Probleme beim Setzen von Grenzen zeigen. Weil Krebse oder wir alle in der Krebs-Zeit den starken Wunsch haben, uns um andere zu kümmern und sie zu versorgen. Es kann eine Challenge sein, gesunde Grenzen zu ziehen und aufrechtzuerhalten, wenn man befürchtet, die anderen könnten es einem übel nehmen, einen nicht mehr so gernhaben oder sich gar abwenden, wenn man „Nein“ sagt. Unausgesprochene Bedürfnisse und unerfüllte Vorstellungen können sich mit der Zeit aufstauen und unerwartet Bahn brechen, wenn der Damm schließlich bricht oder die Unterwasserbombe explodiert.

Was hilft?

3. Erforsche die Ufer des Abenteuers

Die Reise des Lebens soll ein Abenteuer sein, und die Krebs-Energie lädt uns ein, neue emotionale Horizonte zu erkunden. Suche nach den unerforschten Ufern deiner Interessen und Leidenschaften, schaue, wie es sich anfühlt, Grenzen zu setzen oder auch, wenn du diese überquerst. Tauche in Hobbys ein, schließe dich Gemeinschaften von Gleichgesinnten an und genieße den Nervenkitzel, etwas Neues zu entdecken. Lasse dich von deiner Neugierde leiten, um tolle Erfahrungen und Verbindungen außerhalb deiner Komfortzone aufzubauen. Wenn wir unsere Herzensroute bereisen, dann fühlt sich der People Pleaser-Anteil in uns gar nicht mehr so unter Druck gesetzt. Er sieht, wie schön es sein kann, sich auch mal um sich selbst zu kümmern und wie klar die See dann vor uns liegt.

4. Schneller Kurswechsel: Von Sehnsucht zu Sehnsucht

In den Tiefen der Krebs-Gewässer offenbart sich noch ein weiteres Thema – die Neigung, in Erinnerungen an die Vergangenheit zu schwelgen, was oft auf Kosten unserer Präsenz und Akzeptanz des gegenwärtigen Augenblicks geht. Der Fokus auf das, was gewesen ist, kann die emotionale Reise ziemlich stürmisch machen, weil wir nicht wissen, was im jetzigen Moment passiert.

Somit kann die Nostalgie nach der Vergangenheit und die Sehnsucht nach der Behaglichkeit des früheren zu Hauses manchmal den gegenwärtigen Moment überschatten und eine bittersüße Sehnsucht erzeugen, die sowohl wohlig wärmend als auch fest- bzw. zurückhaltend sein kann. Als Seemann/Frau auf dem emotionalen Krebs-Meer ist es also wichtig, ein Gleichgewicht zwischen den Erinnerungen an die Vergangenheit und der vollen Präsenz im Jetzt zu finden.

Hier sind ein paar Action Steps, die dir helfen, das Segel in Richtung „Jetzt“ bzw. dem gegenwärtigen Moment zu hissen:

  • Kultiviere Achtsamkeit: Praktiziere Achtsamkeit, um dich in der Gegenwart zu verankern. Nimm deine Umgebung bewusst wahr, z. B. durch Meditation, tiefe Atemübungen oder einfach durch das Eintauchen in die Geräusche der Natur. Unser Atem ist das beste Instrument dazu – und immer dabei.
  • Dankbarkeit für die Gegenwart: Entwickle eine Praxis der Dankbarkeit, die sich auf die Freuden der Gegenwart konzentriert. Nimm dir jeden Tag etwas Zeit, um über die Dinge nachzudenken, für die du dankbar bist. Wenn du dich auf den gegenwärtigen Moment konzentrierst, kannst du deine Wertschätzung für das, was du hier und jetzt hast, steigern und kommst automatisch vom Mangelgefühl der Sehnsucht in die Fülle des Augenblicks.
  • Nimm den Reise-Status an: Erinnere dich daran, dass das Leben eine ständige Reise ist und jeder Moment seine eigene kleine Reise hat. Anstatt in der Vergangenheit zu schwelgen, solltest du die sich ständig verändernde Natur des Lebens und die Lektionen, die es dir auf dem Weg gibt, annehmen. Finde Freude am Prozess des Wachstums und der Selbstentdeckung und mache dir bewusst, dass jede Erfahrung, ob angenehm oder herausfordernd, zu deiner persönlichen Entwicklung beiträgt.

So kannst du die Gewässer der Krebs-Energie mit einem Gefühl von Zielstrebigkeit und Erfüllung durchschiffen. Erlaube der Sehnsucht nach der Vergangenheit, deine Erfahrungen zu bereichern, ohne die Schönheit und das Potenzial des Jetzt zu überschatten oder dir gar die Sicht zu vernebeln.

5. Wittere die Stürme der emotionalen Intensität

So wie jede/r Seemann/Seefrau Stürmen auf dem Meer begegnet, können sich die Wellen der emotionalen Intensität in der Cancer Season ganz schön wild gestalten und auch mal Wasser an Bord spülen. Wenn diese Sturmfluten anklopfen oder gar unter Deck alles fluten, hilft nur eines: Ziehe den emotionalen Schnorchel an und erlaube dir, unter die Oberfläche zu tauchen und die Tiefen deiner Gefühle zu erforschen. Finde ein gesundes Ventil, um dich auszudrücken, sei es durch Journaling, kreative Unternehmungen oder durch die Unterstützung von vertrauten Personen, die dir einen sicheren Raum geben, zu fühlen. Wenn du diese Stürme mit Anmut und Selbstmitgefühl überstehst, wirst du stärker und widerstandsfähiger daraus hervorgehen. Versprochen!

6. Genieße die Reise

Inmitten des Abenteuers und der Erkundung ist es wichtig, die Reise zu genießen. Genieße Momente der Einsamkeit, des Nachdenkens und der Selbsterkenntnis. Erfreue dich an den einfachen Dingen, wie den Sternen in einer mondhellen Nacht oder dem Genuss eines leckeren Essens. Erlaube dir, nach innen zu wandern und verborgene Schätze in deinem Herzen und deiner Seele zu entdecken. Erinnere dich, liebe/r Seemann/Seefrau, dass das eigentliche Ziel nicht ein Ort auf der Landkarte ist, sondern ein Zustand der inneren Erfüllung und Zugehörigkeit. Das ist es nämlich, unser inneres Zuhause, nach dem wir doch alle immer suchen. ☺

Wir hoffen, dass du mit dieser Landkarte und dem emotionalen Werkzeugkasten sowie einem klaren Kurs und dem Mut, die Tiefen deiner Emotionen zu erforschen, wunderbar durch die Wellen der Cancer Season segelst. Wie fühlt sich die Krebs-Zeit bisher für dich an und welchen unserer Tipps möchtest du unbedingt beherzigen? Wir freuen uns, in den Kommentaren von dir und deinen Eindrücken zu lesen.

Zu beschäftigt, um zu lesen?
Dann lasse dir diesen Artikel einfach vorlesen!
0:00
0:00
https://phima2.b-cdn.net/audio/2023/06/PLA_CancerSeason_Tipps%20-%2027.06.23,%2012.43.mp3
« zurück ZU ALLEN ARTIKELN