Registrieren
Spiritueller Lifestyle
 .  
05.7.2022

Finde deine Weiblichkeit durch Zyklusbewusstsein

In Harmonie mit den äußeren & inneren Jahreszeiten zur weiblichen Ur-Kraft
Phi mit Team

Warme Sommertage laden zu Tuchfühlung mit der Natur ein. Der Duft von erdigem Sommerregen, blühenden Wiesen und würzigem Heu liegt in der Luft und es gibt nichts Schöneres, als sich durch die langen Tage und kurzen Nächte zu tanzen und in strahlender Sonnenenergie zu baden.

Spürst du die Juiciness? Spürst du, wie du aufblühst?

Durch dich darf jetzt ganz viel Dankbarkeit für all das, was du in der ersten Jahreshälfte kreiert hast, fließen. Mache es wie die Natur und zelebriere deine Schöpferinnenkraft. Komme ins Empfangen und spüre die Fülle, die dich umgibt.

Vielleicht fühlst du aktuell deine Verwurzelung mit den Naturzyklen ganz besonders intensiv und erinnerst dich an das einstige Wissen unserer Ahn:innen. Sie ehrten das Zusammenspiel ihres weiblichen Körpers und den Rhythmen von Sonne und Mond. Sie fanden Unterstützung in den Heilkräften der Pflanzen, Jahreszeiten und Planeten.

Dieses wertvolle, mystische Wissen war lange Zeit verloren, weil Frauen dafür als Hexen verfolgt wurden.

Philosophy
Magazine

Bist du neugierig, wie es hier weitergeht?

Als PhiMa-Mitglied kannst du hier einfach weiterlesen und dir den Artikel sogar ganz bequem vorlesen lassen!
HIER EINLOGGEN

Aber du bist hier, weil du dich an deine innere Weisheit zurückerinnerst. Du folgst dem Ruf, deine Magie ins kosmische Feld zu weben. Du bist bereit, das heilige Wissen über Astrologie und Zyklusbewusstsein wieder zu integrieren und damit co zu kreieren.

Aber: Zyklusbewusstsein ist nicht nur ein Wellness-Trend, sondern eine tief transformierende Praxis, die dein Leben nachhaltig verändern kann.
Die Wiederentdeckung und Annahme deines zyklischen Wesens ist eine Bejahung deiner selbst. Du löst dich von linearen, maskulin geprägten Strukturen und weckst unterdrückte weibliche Anteile in dir auf.

Du findest zurück in deine weibliche Urkraft!

Was genau hat Zyklusbewusstsein mit Weiblichkeit zu tun?

Du kennst sicherlich das aus der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) überlieferte Konzept von Yin und Yang. Yin entspricht dem Weiblichen, der Mondin, der Neumondphase, dem Winter und der Menstruation. Yang wird assoziiert mit dem Maskulinen, der Sonne, dem Sommer, der Vollmondphase und dem Eisprung.

Dieses polare energetische Prinzip drückt sich also in deinem Zyklus aus. Die Pole wechseln sich fließend ab: Mal fühlst du dich mehr in der femininen Yin-Energie und mal mehr in der maskulinen Yang-Energie. Doch es geht gerade um die gesunde Balancierung beider Aspekte.

Die maskuline Yang-Energie steht für Wachstum, Aktion, Intellekt, Struktur, Schnelligkeit, Leistung und Expression. Aber auch für Hitze und Feuer. Ein Zuviel an Hitze lässt dich verbrennen! Genau das ist es, was wir in der modernen, kapitalistischen Gesellschaft beobachten. Die Menschen leiden unter Stress und Burnout, und auch die Natur ist ausgebrannt sowie erschöpft von einer kontinuierlichen Ausbeutung, in der Regenerationsphasen fehlen.

Fakt ist: Es fehlt an Yin! Wir brauchen die weiblichen Qualitäten: Regeneration, Langsamkeit, Kühle, Intuition, Emotionalität und Mitgefühl.
Deswegen kehrt die Frauenkraft gerade so impulsiv zurück! Um für Harmonie zu sorgen.

Zyklusbeschwerden und Hormonprobleme können ein Hinweis darauf sein, dass ein Ungleichgewicht von Yin und Yang vorliegt. Sie möchten dich erinnern, deinen Yin-Pol zu nähren und deiner weiblichen Intuition und Gefühlswelt mehr Raum zu geben. Der Schlüssel dazu ist deine Menstruation. Sie entspricht dem Yin und ist die Zeit, in der du den größten Zugang zu den weiblichen Energien und Qualitäten hast.

Gib dich dem nährenden Regenerationspotential der Menstruation hin und heile so unterdrückte, weibliche Anteile in dir. Spüre, wie sich ein friedliches Gefühl der Ganzheit einstellt. Verbinde dich mit Gebärmutter, Eierstöcken und deiner Yoni. Vielleicht waren sie lange kein Teil deines Bewusstseins und du warst von deinem Schoßraum durch Scham, Schmerzen oder einfach Nichtspüren abgetrennt. Erkunde dein Gebärmutter-Portal, das nur während der Menstruation und dem Eisprung geöffnet ist. Diese Öffnung lässt dich Botschaften deines Unterbewusstseins empfangen.

Das empfangende Prinzip ist ebenfalls dem Femininen zugeordnet. Frage dich, fällt es dir leicht zu empfangen? Oder bist du gewohnt, viel zu geben und insbesondere im Beruf, leisten zu müssen, um anerkannt zu werden? Dazu kommt die frühkindliche Prägung, dass es Vorteile hat, als Mädchen schön, lieb und angepasst zu sein.

Aber damit ist Schluss, wenn du beginnst, die zyklische, wilde Frau in dir zu erwecken!

Die wilde Frau erkennt ihren Wert und ihre Stärke. Sie priorisiert ihre Bedürfnisse und verlässt die Opferrolle. Sie lernt ihre Kraft einzuteilen und für ihre Visionen, Ziele und ihre Soul Mission einzusetzen.
Sie lebt im Einklang mit den äußeren und inneren Rhythmen und verbindet ihre feurige Yang-Energie, durch die sie ihren Visionen eine Gestalt verleiht, mit der nährenden Yin-Energie, durch die sie Hingabe, Reinigung und Erdung erfährt.

Sie verkörpert beide Pole und feiert es zyklisch zu sein. Dadurch stärkt sie ihre eigene sowie die kollektive Weiblichkeit. Denn Frauen, die in ihre Kraft treten, nutzen ihren Einfluss oft, um Gutes zu tun und anderen Frauen zu zeigen, was möglich ist. Sie kreieren einen Ripple Effekt der Selbstverwirklichung. Sie heilen die witch & womb wound und leben Schwesternschaft! That’s feminine rising!

Liebevolle Impulse, um deine Weiblichkeit und deinen Yin-Pol zu nähren

Erlaube dir, all deine Facetten zu leben und auch mal nicht gut drauf, energievoll und produktiv zu sein – ohne dich dafür zu verurteilen. Im inneren Herbst und Winter offenbaren sich uns wertvolle feminine Anteile: Sanftheit, Verletzlichkeit und Unangepasstheit. Sie zuzulassen eröffnet dir Zugang zu deinem vollen Potential.

Gestatte dir, mehr zu spüren und zu fühlen. Vor allem dich selbst!
Durch Reflexion und Innenschau kommst du bei dir an und in Kontakt mit deiner Gefühlswelt und deinen Bedürfnissen.

Entspanne dich, um deinem Nervensystem Sicherheit zu signalisieren und so dein Hormonsystem in Balance zu bringen. Steuerst du gegen deinen inneren Wandel an und versuchst immer gleich produktiv zu sein und somit “deinen Mann zu stehen”, so unterdrückst du deine Weiblichkeit und kreierst eine hitzige Yang-Energie, die dich ausbrennen lässt.

Stärke die Verbindung zu deinem Körper mit Hilfe von Pflanzen- & Naturritualen

Pflanzen sind ein Spiegel deiner Zyklizität. Sie laden dich ein, deine Fruchtbarkeit zu ehren und unterstützen dich in der Annahme der Vergänglichkeit. Besonders Frauenpflanzen wirken auf Gebärmutter und Sakralchakra.

Frauenkräuter sind oft dem Mond oder der Venus zugeordnet. Hierzu zählen Himbeerblätter, Schafgarbe, Beifuß, Frauenmantel, Rose und Gänsefingerkraut. Sie wirken harmonisierend und entkrampfend auf Körper und Seele.

Rosengewächse unterstehen der Venus, die alle acht Jahre fünf Bahnen um die Erde zieht und so ein heiliges geometrisches Blumenmuster formt: die Rose der Venus oder das Venus Pentagramm. Die Rose ist daher eine der ältesten Frauenpflanzen und DAS Weiblichkeitssymbol überhaupt. Auch Himbeere und Frauenmantel gehören zu den Rosengewächsen und gelten als Gebärmutter-Tonika für die Fruchtbarkeit.

Besonders im Sommer bieten sich viele tolle Gelegenheiten für Natur- und Pflanzenverbindung. Lasse dich von diesen 10 sinnlichen Ritualideen inspirieren:

  • Mache eine Wildkräuterwanderung
  • Bade nackt im See: Wasser ist DAS Yin-Element schlechthin
  • Nähre dich mit feuchtigkeitsspendenden Pflanzen, wie Aloe Vera, Malve, Hibiskus, Königskerze, Spitzwegerich oder Eibisch
  • Inhaliere die aromatherapeutischen Düfte von Blüten
  • Praktiziere Earthing & Grounding: Laufe barfuß oder lege dich 20 Minuten in das Gras
  • Binde ein Räucherbündel aus Königskerze, Beifuß, Schafgarbe, Salbei und Lavendel
  • Verkörpere deine innere Göttin mit einem wunderschönen Kleid und Blumenkranz

Ich hoffe dieser Artikel inspiriert dich, mit den äußeren und inneren Zyklen in Einklang zu leben und die Weisheit deines zyklischen Wesens zu entdecken, um dadurch noch mehr in deine weibliche Kraft zu kommen. Verrate uns sehr gerne in einem Kommentar, was Weiblichkeit für dich bedeutet und wann du dich am meisten mit deiner Weiblichkeit verbunden fühlst.

PhiMa-Expertin 
Katja Vogt

Katja ist Zyklus-Mentorin und Gründerin von Feel Your Flow. Als Autorin des gleichnamigen Zyklusplaners hat sie über 2000 Frauen auf ihrem Weg zu mehr Zyklusbewusstsein begleitet. Sie bietet Workshops und Mentorings zu den Themen Zyklusbewusstsein- und gesundheit an.

Zu beschäftigt, um zu lesen?
Dann lasse dir diesen Artikel einfach vorlesen!
0:00
0:00
https://phima2.b-cdn.net/audio/2022/07/Audio_Weiblichkeit&Zyklusbewusstsein_Juli22.mp3
« zurück ZU ALLEN ARTIKELN