Registrieren
Spiritueller Lifestyle
 .  
28.6.2022

Die Krebs-Energie im Human Design Mandala

Eine Zeit, um das Urvertrauen zu stärken & unserem inneren Kind Sicherheit zu schenken
Phi mit Team

Während der Frühling in den Sommer übergeht, begleitet uns zum Start in die neue Jahreszeit aus energetischer Sicht die Krebs-Energie. Nachdem wir in der Zwillinge-Zeit viel im Außen waren, ermöglicht uns dieser energetische Wandel, einen Blick in unser Inneres zu werfen. Wo uns die luftige Zwillinge-Energie ermutigt hat Kontakte zu knüpfen, neue Projekte zu starten und unseren (individuellen) Ausdruck zu leben, erinnert uns die Krebszeit an unsere Wurzeln. Der Krebs wünscht sich Geborgenheit, Miteinander und ist am liebsten im Kreise seiner Familie (entweder der biologischen oder der Seelenfamilie – wichtig ist dem Krebs dabei die tiefe Verbindung).

Krebse werden in der Astrologie meist als emotionale, mitfühlende und sicherheitsorientierte Menschen beschrieben, die sich um andere kümmern und selbst umsorgt werden wollen. Als Zeichen des 4. Hauses repräsentiert die Krebs-Energie unsere Erdung, unser Gefühl für Sicherheit, unsere Herkunft und unsere Heimat.

 

Philosophy
Magazine

Bist du neugierig, wie es hier weitergeht?

Als PhiMa-Mitglied kannst du hier einfach weiterlesen und dir den Artikel sogar ganz bequem vorlesen lassen!
HIER EINLOGGEN

Natürlich umschreibt diese Energie auch die Konditionierungen und Glaubenssätze, die wir auf diesen Ebenen erfahren haben und somit in unserem Erwachsenenalter verkörpern. Die Krebs-Energie zeigt uns auf, wo unser zu Hause ist - im Innen sowie im Außen. Als Wasserzeichen, das vom Mond beherrscht wird, finden wir hier außerdem urweibliche Themen. Die Herrscherin des Krebses steht für das Mütterliche, das Fürsorgliche und für den weiblichen Zyklus. Gleichzeitig ist die Mondin unsere unbewusste Führung, die uns motiviert, unsere tiefsten Bedürfnisse zu erfüllen und uns emotional antreibt.

Urvertrauen, Verbindung & Sicherheit

Anders als nun vielleicht erwartet, finden wir die Krebsenergie im Human Design Mandala nicht im emotionalen Solar Plexus, der für Emotionen und Tiefe steht. Auf den ersten Blick mag die Anordnung der Krebs-Tore in der Human Design Chart zufällig wirken. Auf den Zweiten finden wir jedoch genau in diesen Toren Kernthemen der Krebs-Energie – diese befinden sich nämlich zu einem großen Teil in unserem Wurzel-Center. Und genau dieses werden wir jetzt gemeinsam erkunden - denn zur Krebs-Zeit zwischen dem 21. Juni und 22. Juli bewegen uns die Energien, die wir in diesen Toren zusammengefasst finden, kollektiv. Zu dieser Zeit zieht die Sonne nacheinander durch die Tore. Mit ein bisschen Verzögerung wird außerdem Merkur, der Planet der Kommunikation, ab dem 5. Juli in den Krebs ziehen und Venus, der Planet der Liebe, Werte und Beziehungen ab dem 18. Juli ebenfalls diese Energie aktivieren. Das bedeutet für dich, dass genau diese Thematiken über die nächsten 4 bis 8 Wochen (Venus steht nämlich bis Mitte August im Krebs) präsent sein können.

Zu Beginn der Krebssaison aktiviert die Sonne Tor 15, welches unsere Verbindung zur Menschheit und unsere tiefe Liebe zu dieser darstellt. Gleichzeitig verankert uns Tor 15 in den natürlichen Rhythmen der Natur, anstatt an menschengemachte Deadlines und Zeiten zu glauben. Als unglaublich feinfühliges und sensibles Zeichen wünscht sich der Krebs nichts mehr als Weltfrieden sowie eine große Friedensgemeinschaft. Er kann mit allem und jedem mitfühlen. Gleichzeitig ist mit der Mondin auch das natürlich-zyklische Timing gegeben. Dem Krebs ist klar, dass alles zu seiner Zeit geschehen wird und dass es nichts bringt, gegen die Natur anzukämpfen. Genau diese Naturverbindung kann es außerdem sein, die dem Krebs ein natürliches Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit gibt. Auch wenn er sich manchmal von Menschen zurückzieht und in die eigene Höhle verschwindet, so kann er sich noch stets verbunden und getragen fühlen.

Es ist daher also kein Wunder, dass ein großer Fokus während der Krebszeit auf dem Wurzel-Center liegt. Die Wurzel hat eine unglaublich große Komplexität - sie steht mit unserer Intuition, unserer Kreativität und Schaffenskraft sowie unseren Emotionen in Verbindung. Dieses Center ist die energetische Weiterentwicklung des Wurzel-Chakras - auch Mulhadara Chakra genannt - und ist außerdem für unser Gefühl von Sicherheit, Erdung und natürlichem Antrieb zuständig. Die Wurzel ist das Center, das sich bereits in unserer Kindheit stark ausprägt und wo Themen liegen können, wenn wir keine Sicherheit in der eigenen Familie gefunden haben. Im Human Design Mandala stehen jetzt drei Themen zur Krebs-Zeit im Vordergrund: unsere Stressbeständigkeit und Urängste, unsere Verletzungen (mit denen wir andere provozieren oder Heilung bringen können) und unsere Kapazität, Neuanfänge zu wagen. All diese Themen sind engverbunden mit dem Thema der inneren Sicherheit und des Urvertrauens, das wir im familiären Umfeld erfahren durften.

Aus dem Hamsterrad in die Balance

Als erstes schauen wir uns die Thematik rund um Stressbeständigkeit und -bewältigung an. In unserer Gesellschaft, getrieben von Angst und Zeitdruck, ist Stress etwas Alltägliches geworden. Auch wenn wir bewusster damit umgehen, ist es aktuell gesellschaftlich wohl das Thema, das uns kollektiv gesundheitlich am stärksten beeinflusst. Es ist wichtig zu verstehen, dass Stress nicht per se schlecht ist. Es gibt saisonale und zyklische Muster der Lebensrhythmen, Momente, in denen wir ins Handeln kommen dürfen, genauso aber auch Momente der Ruhe. Wenn wir gegen diese Prinzipien leben und keine Balance finden, spüren wir einen chronischen Stress.

Die Krebszeit kann uns nun also dazu dienen, uns genau aus diesem Stressfeld zu entfernen und wieder in Verbindung mit der Natur und unseren Wurzeln des Seins zu treten. Gleichzeitig kann sie uns daran erinnern, was wirklich im Leben zählt.

Das Geschenk dahinter ist die Balance zwischen Ruhe und Aktion zu verstehen, um nachhaltig wirken zu können, ohne dass wir so leicht aus dem Gleichgewicht geworfen werden. Sind wir weniger unter Stress und Druck, sind wir gelassener. Wir reagieren nicht direkt über und steigen auch weniger stark auf (unbewusste) Provokationen im außen ein. Wenn wir achtsam und in der Balance sind, provozieren auch andere weniger stark, da unser System nicht im Fight oder Flight Modus ist. Denn genau hier finden wir das zweite Thema in der Wurzel zur Krebs-Zeit: uns unsere Muster der Provokation ansehen. Was provoziert uns? Wo handeln wir aus dem Schmerz der Vergangenheit? Und welche Mechanismen nutzen wir, um die „Knöpfe“ unserer Liebsten zu drücken, weil wir wissen, dass genau diese im Streit oder der Auseinandersetzung den größten Schmerz verursachen? Gleichzeitig sind wir hier, um zu lernen, wie wir mit Provokation umgehen können, ohne uns gleich zu verkriechen oder wie der Krebs mit den Scheren zurück zu zwicken.

Heilung des inneren Kindes

Ist der Krebs einmal verletzt, ist es manchmal schwer, ihn wieder aus seinem Panzer zu locken. Dabei sind genau die Themen, bei denen wir uns provoziert fühlen oder mit denen wir andere provozieren, jene, die am meisten Heilung benötigen. Denn es sind genau die Themen, die unser inneres Kind verletzen. Wenn wir uns erlauben hinzuschauen, werden wir eine unglaubliche Befreiung erleben, weil wir uns nicht länger über unseren Schmerz definieren. Wir dürfen uns aus der Erwachsenen-Sicht nun selbst den Raum für Heilung geben. Das braucht manchmal Zeit, aber die Krebsenergie kann uns dabei unterstützen, uns selbst gut zu umsorgen, während wir diese wunden Punkte heilen. Wenn wir Heilung erfahren und den Stress rausnehmen, dann können wir uns wieder aufs Leben und Neues einlassen. Mit der Energie des Sommers schenkt uns die Krebs-Zeit auch die Energie, neue Dinge zu starten. Je mehr wir wieder im Einklang mit den Zyklen leben und mit uns im Reinen sind, desto intuitiver spüren wir, wann die richtige Zeit gekommen ist, uns auf neue Erfahrungen, Beziehungen und Erlebnisse einzulassen.

Da der Fokus auf der Wurzel zu dieser Zeit so groß ist, ist eine wichtige Aufgabe innerhalb dieser Zeitqualität, uns mit unseren Wurzeln zu verbinden und ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu entwickeln. Frage dich in dieser Zeit nun also, wie du dich gut um dich sorgen kannst. Beobachte, wann sich Stress und Trigger zeigen, und sei deinem inneren Kind selbst eine gute Mutter. Wie kannst du für dich den Raum für Heilung halten? Durch die Verbindung mit der Natur, ihren Zyklen und Mutter Erde darfst du auch diese für dich nutzen. Verbinde dich mit dem Mondzyklus, laufe barfuß über die Wiesen oder nimm dir einen Tag in Stille im Wald.

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mit uns teilst, welche Praktiken und Rituale dir helfen, ganz verbunden mit dir, deiner Weiblichkeit und Fürsorge zu sein.

Vergiss nicht – du bist ein Wunder!
Deine Stephie

PhiMa-Kolumnistin 
Stephanie Löber

Stephie ist Holistic Human Design Coach, Gründerin von All About Human Design
und Host des „Sternenstaub Stunden Podcasts“.

Zu beschäftigt, um zu lesen?
Dann lasse dir diesen Artikel einfach vorlesen!
0:00
0:00
https://phima2.b-cdn.net/audio/2022/06/Audio_KrebsEnergie_im_HD.mp3
« zurück ZU ALLEN ARTIKELN