Registrieren
Moderne Astrologie
 .  
10.4.2022

Die Neptun-Jupiter-Konjunktion am 12. April 2022

Die Konjunktion von Jupiter und Neptun in den Fischen wird als „große Konjunktion“ bezeichnet.
Phi

Sie stellt eines der größten kosmischen Events in diesem Jahr dar und ich möchte in diesem Artikel einige Fragen beantworten, die sich im Zusammenhang mit dieser besonderen Planetenstellung ergeben.

Warum ist diese Konjunktion so groß?

Die Verbindung von Jupiter und Neptun ist so bedeutend, weil beiden Planeten eine besondere Verbindung zum Zeichen Fische immanent ist. Denn während Neptun der moderne Herrscherplanet der Fische ist, ist Jupiter der alte Herrscherplanet dieses Zeichens. Die Kombination von Jupiter und Neptun im Zeichen Fische ist folglich eine einmalig intensive Verbindung, die Großes in Gang setzen wird. Zwar treffen sich Jupiter und Neptun alle 13 Jahre, um eine Konjunktion zu formen, jedoch findet diese nur alle 166 Jahre im Zeichen Fische statt. Diese kraftvolle spirituelle Verbindung wird uns also nur einmal in unserem Leben zuteil.

Exakt treffen diese beiden Planeten am 12. April 2022 aufeinander. Doch ihr Einfluss wird den gesamten April deutlich spürbar sein. Denn wir fühlen die Wirkung der Jupiter-Neptun- Konjunktion von Ende März bis Anfang Mai und von Ende Oktober bis Anfang Dezember aufgrund der Rückläufigkeit von Jupiter.

Philosophy
Magazine

Bist du neugierig, wie es hier weitergeht?

Als PhiMa-Mitglied kannst du hier einfach weiterlesen und dir den Artikel sogar ganz bequem vorlesen lassen!
HIER EINLOGGEN

Die Wirkung dieser großen Konjunktion ist vielschichtig und so werden wir alle unterschiedliche Erfahrungen mit dieser kosmischen Energie machen und in unserem Umfeld beobachten.

Big Spiritual Boom!

Auf lichtvolle Weise präsentiert sich uns diese Konstellation in einer Fülle an Fantasie und Kreativität. Unsere Anbindung nach oben, die Connection zu höheren Sphären und das Erreichen einer völlig neuen Frequenz verselbstständigen sich gewissermaßen und wir haben das Gefühl, regelrecht davon getragen zu werden. Wir tauchen ein ins Unsichtbare und entdecken Welten, die jenseits unserer Vorstellungskraft liegen.

Unsere Verbindung zu uns selbst, zu anderen und zur geistigen Welt erweitert sich und die Grenzen zwischen der irdischen und überirdischen Welt verwischen. Traum und Realität liegen so dicht beieinander, dass es uns nicht leichtfällt, die Übergänge ausfindig zu machen. Gibt es diese überhaupt? Es ist kein Zufall, dass luzides Träumen aktuell in aller Munde ist, immer populärer wird und als modernste Form der Persönlichkeitsentwicklung angesehen wird. Traum- und Wachwelt zu verbinden und von dieser Verbindung zu profitieren, ist der neue Weg, die Realität nach unseren Wünschen zu formen.

Divine Creativity – Lasse dich vom Leben verzaubern

Die Jupiter-Neptun-Konjunktion lädt dich dazu ein, eine Muse zu finden, dich von ihr in den Bann ziehen zu lassen und aus diesem Zauber heraus Großes zu erschaffen. Die Kunst ist es, eine Muse zu erkennen, wenn sie sich dir offenbart.

Gib der Welt um dich herum die Chance, dich tief zu berühren und zu Großartigem zu beflügeln. Erkenne die Schönheit, die dich umgibt, in jedem Baum, in jedem Geschöpf und in jedem Atemzug. Gib dich einem Rausch der Schönheit hin. Denn du musst dich erst dazu entschließen, eine Muse zu finden, bevor dich eine Muse finden kann.

Fazit: Rund um die Konjunktion von Jupiter und Neptun wird uns eine außerordentlich kreative Energie zuteil. Wenn du im kreativen Bereich tätig bist, solltest du diese Zeit voll und ganz auskosten, dich von ihr inspirieren lassen und gerade deine intuitive Kreativität anzapfen.

Deep Dive into your Intuition

Lasse dich in dieser Zeit einfach treiben und von deiner Intuition an Orte spülen, die dich rufen. Du wirst zur rechten Zeit am rechten Ort sein und wahre Wunder erleben.

Vielleicht kannst du dein Calling nun endlich klar und deutlich benennen oder erkennst, wofür du auf Planet Erde inkarniert bist. Dich erwarten also einmalige Einsichten in die Tiefen deiner Seele und deine spirituellen Fähigkeiten multiplizieren sich – man könnte fast sagen, sie werden zum Wachsen und Gedeihen stimuliert.

“All the world is made of faith, and trust, and pixie dust.”
― J.M. Barrie, Peter Pan

Ist im Rahmen dieser besonderen Planetenstellung ein Bewusstseinssprung vom 3D- zum 5D-Bewusstsein möglich?

Oh yes! Definitiv! Doch stopp… Erstmal sollten wir uns vor Augen halten, dass dieser Sprung „Arbeit“ ist und Dranbleiben erfordert. Wir befinden uns nicht in einem Computerspiel, bei dem wir ein neues Level erreichen, weil wir das vorherige gemeistert haben. Vielmehr dürfen wir es uns so verstehen, dass wir tagtäglich entscheiden, in welchem Bewusstseinszustand wir uns aufhalten möchten. Es ist folglich ein andauernder Prozess. Jedoch gelingt es uns mit der Zeit und der erforderlichen Übung immer besser, uns konstant im 5D Bewusstsein zu verankern. Planetarische Konstellationen, wie die Jupiter-Neptun-Konjunktion bewirken, dass die Energie auf kollektiver Ebene ansteigt, weil sie bedingungslose Liebe, Mitmenschlichkeit, Verbundenheit und Mitgefühl verstärken. Der Kosmos lädt uns dazu ein, uns der universellen Liebe hinzugeben, uns fallen zu lassen und die Verbindung von allem was ist, auf höchster Ebene zu erleben. Doch, ob wir diese Einladung erkennen und sie annehmen, hängt von unserem Bewusstseinszustand ab. Der Kosmos zwingt uns nichts auf, er bietet es uns lediglich an.

Die Schattenseiten dieser kosmischen Energie

In negativer Hinsicht kann diese Konjunktion auch Realitätsflucht auslösen. Mittel der Wirklichkeit zu entfliehen, wie Drogen und Alkohol können in den oben genannten Zeitspannen eine Hochzeit erleben.

Zudem kann es verstärkt zu Täuschungen kommen. Ermahne dich immer wieder selbst, ganz genau hinzusehen und vorsichtig zu sein, wenn jemand versucht, deine Leichtgläubigkeit auszunutzen. Da sich Täuschungs- und Betrugsversuche in unterschiedlichstem Gewand zeigen können, ist es nicht überraschend, dass es gerade auch im virtuellen Bereich zu hartnäckigem Lug und Trug kommt, wie beispielsweise einer Flut von Klon-Accounts (auch als Fake-Accounts bekannt) und Phishing.

Daneben kann sich auch ein Gefühl der Orientierungslosigkeit einstellen. Wenn Neptun und Jupiter in den Fischen dir die Sicht vernebeln, gibt es nur ein Patentrezept und zwar Vertrauen. Fliehe nicht in Kontrollmaßnahmen und vermeintliche Masterpläne, sondern verlasse dich stattdessen auf deine innere Stimme. Kopflastigkeit bringt dich aktuell nicht weiter. Wenn du also eine Person bist, die gerne die Kontrolle innehat, Dinge bis ins kleinste Detail plant und auf alle Eventualitäten gewappnet ist: Let it go!

Phi Tipps für mehr Durchblick:
  • Sorge für Momente der Stille, der Bewusstheit und der Klarheit. Nimm dich als Bewusstsein wahr und erhalte in dem kostbaren Moment zwischen deinen Atemzügen Eingebungen aus der geistigen Welt.
  • Beobachte in diesen Momenten wie deine innere Welt das Außen erschafft.
  • Halte mehrmals am Tag inne und kreiere Space: Verbinde dich mit deiner Präsenz, mit dem gegenwärtigen Moment, mit dem Jetzt.
  • Bleibe offen für neue Denkweisen und Perspektiven, von denen du noch nie gehört hast. Wir werden uns im Rahmen dieser Zeitqualität sicherlich dabei ertappen, wie wir uns fragen: „Kann das wirklich möglich sein?“

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir in einem Kommentar verrätst, wie dir dieser Artikel gefallen hat und wie du diese Geburtsstunde eines vollkommen neuen, kollektiven Bewusstseins erlebst.

Zu beschäftigt, um zu lesen?
Dann lasse dir diesen Artikel einfach vorlesen!
0:00
0:00
https://phima2.b-cdn.net/audio/2022/04/PhiMa_NepJupKon_Busfri.mp3
« zurück ZU ALLEN ARTIKELN