Registrieren
Spiritueller Lifestyle
 .  
21.7.2022

Die Frau in mir liebt den Mann in dir

Impulse für mehr Lust und Hingabe in deinem Leben
Phi mit Team

Das Gleichgewicht zwischen femininer und maskuliner Energie ist aus den Fugen geraten. Die maskuline Energie ist erwünscht, die feminine gilt als schwach. Beide Energien sind in uns – egal ob wir Frau oder Mann sind. Wie können Frauen weniger den ,,Mann stehen“ und wieder mehr Frau sein? Kehre in deine weibliche Urkraft zurück und erhalte Impulse für mehr Lust und Hingabe in deinem Leben ohne auf Erfolg verzichten zu müssen.

Endlich wieder so richtig Lust auf Sex haben! Mir ist es gar nicht aufgefallen, wie ich innerhalb vieler Jahre immer weniger Lust auf Sex hatte. Von der schönsten Nebensache der Welt ist Sex unbewusst auf das Abstellgleis geraten. Erfolgreiche Ausbildung, steile Karriere, unaufhörliches Hamsterrad. Auf der einen Seite lebte ich ein enorm erfolgreiches Leben, auf der anderen Seite verschwand der Genuss, die Leidenschaft, die Verbindung zu meinem Körper. Stimmt mit mir etwas nicht? Gesellschaftlich funktioniere ich doch perfekt: Ich bin eine erfolgreiche Umsetzungsmaschine geworden.

Kennst du das auch? Lasse uns in den nächsten Minuten gemeinsam erforschen, wie wir weniger Maschine und mehr Frau werden können, die wieder feurige Lust und vertrauensvolle Hingabe empfinden kann.

Philosophy
Magazine

Bist du neugierig, wie es hier weitergeht?

Als PhiMa-Mitglied kannst du hier einfach weiterlesen und dir den Artikel sogar ganz bequem vorlesen lassen!
HIER EINLOGGEN

,,Die Welt brennt, weil der Thron der Königin verwaist und der König auf seinem Thron eingepennt ist. Jetzt ist die Zeit, da sie zurückkehrt und er erwacht.''

- Veit Lindau (Genesis)

Eine bessere Metapher gibt es nicht, um zu beschreiben, was in der westlichen Gesellschaft mit unserer femininen und maskulinen Energie passiert (und warum darunter unser Sexleben leidet!). Auf den Thron der Königin hat nämlich so gar keiner mehr Lust. Warum auch? Gelten alle weiblich-assoziierten Qualitäten doch als schwach und weniger akzeptiert: intuitiv-spontan, zyklisch-unstetig, empfangend-nichtstuerisch, kreativ-schöpferisch, fühlend-emotional. Frauen bevorzugen dann doch eher den Platz neben sich: Den des gesellschaftlich angesehenen und erfolgreichen Königs. Frauen können schließlich auch ihre maskuline Seite leben und in voller Inbrunst strukturieren, ordnen, fokussieren und umsetzen. Kein Wunder, dass der wahre König bei so viel maskuliner Frauen-Power glatt seine Aufgaben vergisst und einpennt… oder ist er zuerst eingepennt und dann haben wir das Ruder übernommen?!

Wenn wir mal ganz ehrlich sind: Die Königin ist auch ganz glücklich auf seinem Platz und möchte ihn nicht hergeben. Außer in den kleinen Momenten, in denen sie einen Hauch von Sehnsucht verspürt. Sehnsucht danach, gehalten und umsorgt zu werden. Sehnsucht danach, einfach nur zu sein und gar nichts tun zu müssen, außer vielleicht sich hinzugeben und zu empfangen.

Und genau hier knüpfen wir nun an. Denn hier ist sie nämlich, unsere feminine Energie, die sachte anklopft und zurückkehren möchte. In Wahrheit wird der König nämlich nur erwachen, wenn wir seinen Platz wieder freimachen. Also los…

Lasst uns auf unseren Thron zurückkehren und unseren urweibliche Qualitäten wieder mehr Raum geben, ganz ohne unseren Erfolg einbüßen zu müssen!

Denn das Leben wartet auf uns. Es möchte genussvoll erlebt und voller Hingabe ausgekostet werden. Aber alles step by step. Fangen wir mit der schwierigsten Aufgabe an: dem „Sein“.

Das ist gar nicht so einfach, wie es sich vielleicht auf den ersten Blick anhört oder hast du schon einmal eine Stunde lang absolut nichts getan? Wir haben es schlichtweg verlernt einfach nur zu sein.

Vielleicht hilft dir ein Bild, um dir das „Sein“ schmackhaft zu machen? Stelle dir vor, deine innere Königin kehrt auf ihren Thron zurück und sitzt dort aufrecht und entspannt. Sie empfängt. Andere kommen zu ihr und beschenken sie. Einfach so. Sie muss gar nichts dafür tun. Im Sein und Empfangen spürt sie Fülle. Lasse dieses Bild mal in dir wirken. Ist es nicht irgendwie sexy durchs Nichtstun (also „Sein“) die Fülle des Lebens zu empfangen? Diese urweibliche Qualität steckt in jeder/m von uns. Wir dürfen sie wieder mehr in unser Bewusstsein bringen, diese geniale Power aktivieren und sie in den richtigen Momenten einsetzen.

Zum Beispiel beim Empfangen. Auch das kannst du üben: Nimm dir Zeit und mach es dir gemütlich. Atme mehrmals bewusst ein und wieder aus. Komme ganz bei dir an und tue nichts. Stelle dir nun vor, wie du dich öffnest. Dich ganz weit öffnest. Überlege dir, was zu dir fließen darf. Es darf etwas sein, was du gerne in deinem Leben hättest. Stelle dich auf „Empfang“ ein und lasse die Energie deines Wunsches zu dir fließen. Genieße das Empfangen. Du musst dafür gar nichts tun. Auch nichts im Tausch hergeben. Registriere in den darauffolgenden Tagen, was ganz von alleine zu dir fließt. Vielleicht hast du es dir beim Lesen dieser Zeilen bereits gedacht: Empfangen eignet sich hervorragend zum Manifestieren!

Du kannst die urweiblichen Qualitäten von „Sein“ und „Empfangen“ auch bewusst in deinem Alltag einsetzen. Reflektiere die Momente, in denen du schnell in der Umsetzung bist, also in deiner maskulinen Energie. Beginne am besten bei sich regelmäßig wiederholenden Situationen, wie beispielsweise dem Einkaufen von Lebensmitteln, dem Erledigen von Telefonaten oder ähnlichen Situationen. Wie wäre es, wenn du hier in klitzekleine Veränderungen gehst. Dich auf das Sein und Empfangen eintunest und beobachtest, was um dich herum geschieht. Möglicherweise führt dein verändertes Verhalten zu Irritationen. Warte ab. Bleib in deiner femininen Energie. Genieße es, mal nichts zu tun, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Gehe ins Vertrauen und sei dir sicher, dass es jemanden gibt, der dich gerne versorgt. Lasse die Kontrolle los. Versuche nicht zu steuern, wer die Dinge an deiner Stelle übernimmt oder erledigt. Öffne dich und empfange die Liebe, die um dich herum lebendig ist. Stelle dir vor, wie Menschen, die in ihrer maskulinen Energie sind, es lieben werden, dich zu beschenken und zu versorgen. Spürst du den Genuss, der sich hierdurch in dir entfaltet?

Ein weiterer Step für mehr feminine Energie ist, dich zum Ausdruck zu bringen

Lerne alles, was in dir ist, zum Ausdruck zu bringen: Töne, Bewegungen, Worte. Werde von innen heraus schöpferisch tätig. Es geht nicht darum, einfach nur deinen Körper zu bewegen, sondern darum, wahrhaftig das zu verkörpern, was im jeweiligen Moment in dir lebendig ist.

Wie kannst du das machen, wenn du das noch nie in deinem Leben gemacht hast? Beginne erstmal ganz alleine nur für dich. Vielleicht hilft dir Musik oder ein Journal, um die ersten Bewegungen, Töne oder Worte aus dir herauszuholen. Überrasche dich selbst und beobachte, welche Töne aus dir herausfließen, wenn du ganz tief ein- und ausatmest. Gewöhne dich erstmal selbst daran zu fühlen, was in dir lebendig ist. Zu hören, wie du dich anhörst. Die Worte zu spüren, die du zu sagen hast. Dafür brauchst du Zeit und einen geschützten Raum nur für dich. Es bedarf Mut, ganz intuitiv alles zu verkörpern, was gerade in dir präsent ist. Bedenke: Es gibt hier kein richtig und falsch. Ebenso wird sich dein Ausdruck von Situation zu Situation verändern. Mal ist er laut, leise, schwungvoll, sachte, witzig, kehlig, quietschig, fröhlich oder grimmig. Erlaube dir, dich auszuprobieren, es spielerisch anzugehen und immer mehr deinen individuellen Ausdruck zu finden und ihn zu verkörpern. Have fun!

Weißt du, was passiert, wenn du dich deiner femininen Energie wieder mehr öffnest? Der König erwacht und feiert deinen neuen, wilden und femininen Ausdruck, dein Sein, deine Weiblichkeit. Er wird dich bewundern und dir den Raum geben, den du benötigst, um dich noch intensiver deinem persönlichen Ausdruck zu widmen. Er wird dich dabei halten und du wirst dich von ihm gehalten fühlen, wodurch wahre Nähe entsteht.

Beim Venus Talk im Juli haben Lisa und Phi ausführlich darüber besprochen, wie du deine weibliche Energie stärkst und aufdeckst, in welchen Lebensbereichen du zu sehr in deiner männlichen Energie (fest)steckst. Hier kommst du zur Aufzeichnung unseres spannenden Venus Talk.

Wie gut gelingt es dir, deine feminine Energie auszuleben, dich voller Vertrauen fallen zu lassen und bedingungslos zu empfangen? Wir freuen uns riesig, wenn du mit uns teilst, welche Tools du nutzt, um die weibliche Energie aus dir herauszukitzeln und gleichzeitig aus deinem Verstand heraus und hinein in deine Intuition zu treten.

Zu beschäftigt, um zu lesen?
Dann lasse dir diesen Artikel einfach vorlesen!
0:00
0:00
https://phima2.b-cdn.net/audio/2022/07/Audio_dieFrauinmirliebtdenMannindir.mp3
« zurück ZU ALLEN ARTIKELN